Hans-J. & Karoline RademacherMotorrad-Reisen und Berichte von Tages-Touren

Wolfartshoffen- Frankreich September 2019

  • Datum:29.09.2019
  • Kilometer:230 Km
  • Motorräder:3

Touren-Beschreibung

Um 8°° Uhr gings los Richtung Birkenhördt, über Lachen/Speyerdorf auf die L540 bis Hochstadt auf die B272. Weiter Offenbach an der Queich – Impflingen – Mörzheim – Göcklingen auf die B48 zur L493. Über dem Wild und Wanderpark Südliche Weinstraße, bei Birkenhördt machten wir eine Pause.

Nun gings auf die B427 und L492, L478 zur Chapelle Notre Dame, bei dem Ort Weiler, hier überquerter wir die Grenze nach Frankreich. Auf der D334 und D77 unterhalb des Ouvrage du Hochwald (Die Ouvrage Hochwald war ein Artilleriewerk der französischen Maginot-Linie im Elsass. Es liegt im ehemaligen Secteur Fortifié de Haguenau nahe der Ortschaft Drachenbronn-Birlenbach und sollte das nördliche Elsass verteidigen. (Wikipedia)), über den Col du Paffenschlick(375m). weiter auf der D65 an der Ouvrage du Four à Chaux (Four à Chaux (abgekürzt: FAC) war ein Artilleriewerk der französischen Maginot-Linie (die deutsche Bezeichnung lautete Kalkofen oder Panzerwerk 615) bei Lembach im Elsass. Das Werk im Festungsabschnitt Vosges erhielt seinen Namen von einer in der Nähe befindlichen Kalkbrennerei und hatte zusammen mit dem nur 1,5 km entfernt liegenden Infanteriewerk Lembach die Aufgabe, das Tal der Sauer zu sperren.(Wikipedia)). Auf der D121und D53 durchs Vallée du Jaegerthal, zum   Plan d’Eau de Wolfartshoffen hier am See machten wir unser Picknick.

Nun fuhren wir Richtung Heimat, auf die D1062 am  Château du Wasenbourg(Die Burg steht auf einem 432 Meter hohen nördlichen Ausläufer des Reisbergs über Niederbornn-les-Bains und dem Falkensteinerbachtal, einer wichtigen Verbindung zwischen Bitche und der Oberrheinischen Tiefebene.(Wikipedia)) durchs Leimenthal und Krappenthal. Weiter auf der D87 vorbei an der Burgruine Falkenstein, Château de Rothenbourg (Burg Falkenstein (deutsch auch der Falkenstein, frz. château du Falkenstein) ist die Ruine einer Felsenburg aus dem 12. Jahrhundert in der Nähe der Gemeinde Philippsbourg (deutsch Philippsburg) im Département Moselle (Lothringen). Seitdem sie im 17. Jahrhundert zerstört wurde, ist sie eine Ruine. Sie befindet sich auf einem 120 Meter langen, etwa 22 Meter hohen und drei bis acht Meter breiten Sandsteinfelsen in 386 Meter Höhe. Etwa hundert Meter entfernt, am östlichen Ende des Berges, befindet sich die Ruine der Burg Helfenstein (Wikipedia)), nach Niedersteinbach durch das Vogelsthal über die Grenze nach Hirschthal (Deutschland). Durch den Königsbruch nach Niederschlettenbach auf die L490, hier an der Burgruine Klein Frankreich (Klein-Frankreich, auch Thurm Frankreich genannt, ist die Ruine des frühneuzeitlichen Vorwerks einer Mittelalterlichen Hangburg im südlichen Pfälzerwald, dem deutschen Teil des Wasgaus, im Landkreis Südwestpfalz (Rheinland-Pfalz). Als Vorwerk gehörte sie früher zur nahegelegenen Burg Berwartstein (Wikipedia)) an der Burg Berwartstein vorbei, durch Erlenbach auf die L490 nach Waldrohrbach-Leinsweiler-Birkweiler auf die L511 bei Walsheim. Jetzt fuhren wir auf die L513 nach Esslingen, hier ging es auf die L542 Kirrweiler und zu unserem Ausgangs Punkt in Haßloch.

 

Tourguide: Hans-Jürgen

Bildergalerie

  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 18