Hans-J. & Karoline RademacherMotorrad-Reisen und Berichte von Tages-Touren

Stockweiher Lothringen Juli 2016

  • Datum:30.07.2016
  • Kilometer:380 Km
  • Motorräder:4

Touren-Beschreibung

Um 9:00Uhr ging es los zum Stockweiher in Lothringen Frankreich. Über Geinsheim durch den Haßlocher-Wald, entlang der Lochbusch-Königswiesen nach Bellheim. Weiter am Waldstadion bei Herxheim und streifen den Abenteuerpark bei Kandel. Im Scheibenhardt überquerten wir die Grenz nach Frankreich. Auf der Rue Principale und Rue de Hatten, gings weiter zur Le Seltzbach dort machten wir eine kleine verschnauf Pause.  In der Region Bas-Rhin durch kleine Dörfer und vorbei an Bunkern der Maginotlinie, auf die Rue Hanau Lichtenberg und am Freizeitpark Didiland vorbei nach Bouxwiller (In der Umgebung von Bouxwiller sind Siedlungsreste aus der Römerzeit nachgewiesen; im 18. Jahrhundert wurden Reste eines römischen Bades gefunden (Wikipedia). Von dort gings durch den Réserve Nationale de Chasse de la Petite-Pierre am Zellerhof vorbei Richtung Sarraltroff zur Rue D’Alsing dann zu unserem Ziel am Stockweiher in der Region Lothringen im Departement Moselle zum Ort Rhodes, wo wir eine entspannte Pause am See machten. (Rhodes (deutsch Rodt) ist eine französische Gemeinde mit 112 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Moselle in der Region Lothringen. Die kleine Gemeinde Rhodes liegt etwa zwölf Kilometer westlich von Sarrebourg am Étang du Stock (Stockweiher).Zur Gemeinde Rhodes gehören auch die Weiler (Wikipedia). Zurück ging es bis Saint-Jean-de-Basel auf der selben Strecke. Danach ging es auf der Route-de-Fenetrange entlang der Saar, Richtung Sarre-Union zur D35a nach Walschbronn. Dort über die Grenze nach Deutschland, in der Nähe von Kröppen (Kröppen liegt direkt an der Grenze zu Frankreich. Nordöstlich befindet sich Vinningen, südöstlich Trulben und westlich (auf französischer Seite) liegt Walschbronn. (Wikipedia).Weiter gings durch Trulben im Pfälzerwald. Auf der K6 durchs Gerbachertal zum Dahner-Felsenland und zur Salzwoog (Keimzelle des Ortes war der Salzwooger Hof, der an der historischen Salzstraße lag, die von Lothringen zum Rhein führte, und zugleich an einem Woog, einem kleinen Stausee des Salzbachs, der den Betrieb einer Sägmühle ermöglichte. Hier befand sich im Salzwooger Hof eine Zollstation mit Salzwaage. Der Hof gehörte auch historisch zu Lemberg, das im gleichnamigen Amt Lemberg und dort in der Amtsschultheißerei Lemberg lag. (Wikipedia). Weiter durch Fischbach und unterhalb  der Burg Berwartstein entlang zum Trifels. Unterhalb der Burg Trifels in Annweiler machten wir eine Kaffee Pause. Danach fuhren wir in Richtung Haßloch auf dem Heimweg an der St. Anna Kapelle bei Burrweiler vobei, nach Großfischlingen – Altdorf zum Heimat Ort Haßloch.

Tourguide: Hans-Jürgen

Bildergalerie

  • 1 L530 nach Gommersheim
  • 2 K37 nach Böbingen
  • 4 Blick von der Umgehung auf Herxheim
  • 5 Grenzübergang zwischen Deutschland und Frankreich in Scheibenhardt
  • 6 erster Pause
  • 7 an der Le Seltzbach
  • 8 Die Le Seltzbach
  • 9
  • 10 Bunker an der Le Seltzbach
  • 11 Rond Point Betschdorf
  • 12 Peinture sur une maison à Gunderschoffen
  • 13 Oberhof
  • 14 zweite Pause
  • 15 D133 bei Graufthal
  • 16 Dossenheim-sur-Zinsel
  • 17 Unser Mittags Ziel
  • 18 Stockweyer
  • 19 Stockweyer
  • 20 Gespräche
  • 21 ein Kaffee zur entpannung
  • 22 Karo's Salatplatte
  • 23 und so entspannt man
  • 24 Porte à Fénétrange
  • 25 57-Rahling nouveau monument aux morts
  • 26 Brunnen in Sarre-Union
  • 28 Kasematte Seelberg-West
  • 29 Breidenbach
  • 30 Waldhouse
  • 31 Buchbachtal mit Blick auf Teufelstisch
  • 32 Natur pur bei Fischbach
  • 33 Kaisermühle Wernersberg