Hans-J. & Karoline RademacherMotorrad-Reisen und Berichte von Tages-Touren

Nordpfälzer Bergland Juli 2016

  • Datum:10.07.2016
  • Kilometer:230 Km
  • Motorräder:2

Touren-Beschreibung

10:30Uhr ging‘s los in Richtung Donnersberg und Bad Kreuznach. Über Forst am Haardtrand (Am Bechsteinkopf) und unterhalb der Wachtenburg nach Wachenheim auf die K16. Vorbei am Kurpfalzpark, durchs Lambrecht-Tal nach Frankenstein unterhalb der Burg Frankenstein. Dem Speyerbach folgend auf der B48 nach Enkenbach-Alsenborn, wo die Firma Guss Heger mit ihren Skulpturen ansässig ist, weiter entlang der Eselmühle und der Alzens nach Winnweiler in den Donnersberg-Kreis (Der Donnersbergkreis mit seinem Verwaltungssitz  Kirchheimbolanden liegt im Norden der Pfalz. Der überwiegende Teil seiner Fläche gehört zum Nordpfälzer Bergland. Dessen höchste Erhebung, der Donnersberg (686,5 m ü. NHN), zugleich höchster Berg der Pfalz, wurde zur Namensgebung herangezogen. Im Süden hat der Landkreis Anteil am Pfälzerwald, im Osten – mit dem Zellertal – am Weinbaugebiet Pfalz, im Norden auch am Weinbaugebiet Nahe. Von Süd nach Nord durchquert den westlichen Bereich des Landkreises die Alsenz, ein Nebenfluss der Nahe Der Landkreis wurde am 7. Juni 1969 durch die Zusammenlegung der beiden Landkreise Kirchheimbolanden und Rockenhausen gebildet, wobei nur in Grenzbereichen geringfügige Anpassungen vorgenommen wurden. Die beiden Kreise waren 1939 aus den ehemaligen bayerischen Bezirksämtern hervorgegangen, die 1818 als Landkommissariate im Rheinkreis geschaffen worden waren. Ab 1818 gehörte ein großer Teil des heutigen Donnersbergkreises zum Landeskommissariat Kirchheim, ab 1862 Bezirksamt genannt. Von ihm wurden 1900 die westlichen Distrikte Obermoschel und Rockenhausen abgespalten und mit dem vom Bezirksamt Kaiserlautern abgetrennten Distrikt Winnweiler zu einem neuen Bezirksamt Rockenhausen zusammengeschlossen. Vor 1815 gehörte das heutige Kreisgebiet dem französischen Departement Donnersberg an. Am 22. April 1972 wurde die Gemeinde Sembach an den Landkreis Kaiserslautern abgetreten. Am 16. März 1974 kamen drei Gemeinden aus dem Landkreis Kusel hinzu.) (Quelle Wikipedia). Dann über die Kupferschmelz und Hochstein auf die L392  und bei der Falkensteiner-Schlucht  auf die K37 nach Falkenstein. An der Burgruine Falkenstein ins Schlemenkopf-Falkenstein über Würzweiler, St.Alban, Gaurehweiler  am Schmalfelderhof vorbei nach Alsenz. Von dort über Altbamberg (unterhalb  der Burg),  vorbei nach Bad Münster am Stein durch das Gans und Rheingrafenstein Gebiet,  nach Bad Kreuznach zu unserer mittags Pause (Bad Kreuznach befindet sich zwischen Hunsrück, Rheinhessen und Nordpfälzer Bergland etwa 14 km (Luftlinie) südsüdwestlich von Bingen. Es liegt an der Einmündung des Ellerbachs in den Unterlauf der Nahe.) (Qelle Wikipedia)                                          Nach einer ausgedehnter Pause machten wir uns auf den Rückweg Richtung Haßloch. Es ging los über Neu-Bamberg, Wonsheim, Stein-Bockenheim nach Mörsfeld dort auf die L404 durch das Gebiet Albertskreuz, rüber durch den Steinbühl-Schäfergraben nach Kirchheimbolanden, hier machten wir eine Pause. Nach der Pause weiter nach Albisheim an der Primm, Ottersheim  Eisenberg streifen wir das Neuleinigen-Tal am Haardtrand (im Baumgarten) unterhalb der Burg Blattenberg. Auf der L517 entlang zur K5 nach Erpolzheim, dort an der Akaziensiedlung (Birkenheide)vorbei durch Gönnheim, Rödersheim, Meckenheim zurück zu unserem Ausgangspunkt in Haßloch.

Tourguide: Hans-Jürgen

Bildergalerie

  • 1.Forster Ungeheuer
  • 2.nördliches Forster Ungeheuer
  • 3.Wachtenburg
  • 4.Palatinat
  • 6.Hegerguss
  • 5.Burg Frankenstein
  • 7.Alte Eisenhütte
  • 8.Falkensteiner Schlucht
  • 9. Pause unterm Baum
  • 10. was Trinken
  • 11.
  • 14.Donnersberg - Falkenstein - Burgruine und Ortsteile
  • 15.Altenbaumburg im Alsenztal
  • 16.Bad Münster am Stein
  • 17.Bad Münster am Stein Die Ebernburg-Burg
  • 18.Dorfgemeinschaftshaus in Gauersheim
  • 19.Lautersheim
  • 20.Kreisel in Eisenberg
  • 21.Kreisel in Eisenberg
  • 22.Neuleiningen
  • 23.
  • 24.Bobenheim am Berg
  • 25.Unke
  • 26.Kreisel in Leistadt
  • 27.Kreisel in Ungstein