Hans-J. & Karoline RademacherMotorrad-Reisen und Berichte von Tages-Touren

Motorrad Urlaub Oberpfalz August 2019

  • Datum:16.08.2019 - 23.08.2019
  • Kilometer:1370 Km
  • Motorräder:1

Touren-Beschreibung

Um 10°° Uhr fuhr ich los in den Motorrad Urlaub nach Mais in der Oberpfalz (Bayerischer Wald) zum Ferienhotel “zur schönen Aussicht“. Ich fuhr bei Schifferstadt auf die A6, bis nach Ambern Ost. Nun auf der B85 bis nach Cham, hier auf die B20 am Salzdorfer See vorbei, über den Fluss Regen. Bei Furth im Wald auf die St2154 nach Mais, zum Ferienhotel “zur schönen Aussicht“.

_______________________________________________________________________________________________________________

1 Tag: Nach dem Frühstück, gings zur 1.Tour Richtung Deggendorf. Zum kleinen Arbersee (Der Kleine Arbersee hat eine Gesamtfläche von 63.600 m². Er weist einen sehr niedrigen pH-Wert von 4,5 auf, nach anderen Angaben aber 5,51. Aufgrund des niedrigen pH-Werts war der See lange Zeit fischfrei. Lediglich Kleinlebewesen können in diesem Milieu überleben. Untersuchungen haben gezeigt, dass im Stillgewässer seit Anfang der 2010er Jahre wieder einzelne Bachsaiblinge leben. Im Seebach unterhalb des Kleinen Arbersee sind auch wieder Bachforellen zu beobachten. Ein besonderes Merkmal der beiden Arberseen (Kleiner und Großer Arbersee) sind die so genannten Schwingrasen, die am Ufer aufsitzen und gegen die Wasserfläche vorwachsen. Insbesondere am Kleinen Arbersee ist dieses ungewöhnliche Naturphänomen zu bewundern. Sie entstanden nach 1885, als der See um etwa einen Meter zum Triften des Holzes im Seebach (und weiter im Weißen Regen und Regen) aufgestaut wurde. Dabei vergrößerte sich der See von 2,9 Hektar auf 9,6 Hektar. Gleichzeitig haben sich die Moorfilze vom Ufer losgelöst und trieben lange Zeit als „schwimmende Inseln“ auf dem           See(Wikipedia)).                                                                                                       Nach einer kleinen Pause fuhr ich weiter zum Großen Arber (Der Große Arber (tschechisch Velký Javor) ist mit 1455,5 m ü. NHN der höchste Berg des Böhmerwaldes / Bayerischen Waldes und von Niederbayern. Außerdem stellt ein Felsriegel westlich des Gipfelkreuzes mit 1439,6 m Höhe den höchsten Punkt der Oberpfalz dar. Daher wird der im niederbayerischen Landkreis Regen und im oberpfälzischen Landkreis Cham gelegene Berg als „König des Bayerischen Waldes“ bezeichnet. Seine Gipfelregion besteht aus Paragneis. Auf der Gipfelregion stehen zwei Gebäude der Luftwaffe mit Radomen. Die Anlage wurde während des Kalten Krieges gegen erhebliche Proteste von Naturschützern so nahe an der tschechoslowakischen Grenze errichtet, um den Flugverkehr im Ostblock überwachen zu können. Die Einrichtung wurde 1983 in Dienst gestellt, ursprünglich mit zwei Radarantennen. 1996 wurde sie umgerüstet und mit einem Großraumradargerät RPR 117 bestückt. Der zweite Turm beinhaltet seitdem die Sende- und Empfangsantennen für den Funkverkehr. Die Luftverteidigungsanlage Großer Arber wird als Teil des Integrierten NATO-Luftverteidigungssystems betrieben (Wikipedia)), Hier macht ich eine Kaffee Pause. Nun über Buchenau, Klingenbrunn, Rusel nach Deggendorf an die Donau. Mein nächstes Ziel war Schloss Egg (Schloss Egg steht im Ortsteil Egg in der Gemeinde Bernried im Landkreis Deggendorf. Die ehemalige Verteidigungsanlage wurde im 11. Jahrhundert im Tal des Mettenbachs als Wasserburg angelegt und Mitte des 19. Jahrhunderts romantisch    überformt (Wikipedia)), jetzt über Achslach, Viechtach, an der Gläserne Scheune vorbei zum Hotel.

_________________________________________________________________________________________________________________________

2 Tag: Startete ich um 10°° nach Tschechien. Über Rittsteig, Geleitbach, hier fuhr ich über die Grenze in die Tschechei, nach Březí, Javorná.  Nun auf der E53 zum (Bílá strž (Klammerloch) ist der höchste Wasserfall des Böhmerwalds und befindet sich im Tal des Weißbachs 940 m ü.M. Der Wasserfall erreicht die Höhe von 7 Metern. Am Wasserfall gibt es eine Ausichtsterrasse, die einen herrlichen Blick auf diese Naturschönheit bietet. Der Wasserfall bildet den Zusammenteil des Landschaftsschutzgebiets Bílá strž, das zugleich die Reste des ursprünglichen Waldes (Buchen-Tannenwaldbestand) in der Urwaldform schützt (Wikipedia)), weiter in das Ski Resort Belveder. Bei Azbetin fuhr ich über die Grenze nach Bayerisch-Eisenstein. Jetzt in Deutschland ging es auf der St2154, durch Lohberg, Lam zum Hotel. _________________________________________________________________________________________________________________________

3 Tag: Nach einem sehr guten Frühstück, fuhr ich nochmal nach Tschechien. Diesmal durch Neukirchen bei Heiligen Blut, nach Neumark in Tschechien unterhalb der Burgruine Velburg (Die Burgruine Velburg, auch Velberg genannt, ist die Ruine einer hochmittelalterlichen bis frühneuzeitlichen Höhenburg, die sich einst auf der felsigen Kuppe des Schlossberges in 621,8 Meter Höhe über dem Tal des Frauenbaches erhob. Die Ruine befindet sich unmittelbar östlich der Stadt Velburg in der gleichnamigen Gemeinde im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz (Wikipedia)). Weiter auf der Straße 190 über Böhmisch Kubitzen am Freibad Babilon vorbei, auf die 26, 115 und 189. Nun bei Lísková über die Grenze nach Deutschland, in Perlhütte zum Gasthaus Trepferl hier machte ich eine Pause.                                                            Gestärkt geht es jetzt Richtung Hotel, am Aster-Berg vorbei nach Rannersdorf, Katzbach, Pinzing, Zeching zum Hotel. _________________________________________________________________________________________________________________________

4 Tag: heute machte ich meine letzte Tour in der Oberpfalz, in Richtung Wörth an der Donau. Auf der St2140 am Blaibacher-See vorbei und ein Stück entlang des Flusses Regen. Nun durch Obergosszell und Regelmais hier streifte ich den Großen Hammerweiher bei Neumühl. Ich fuhr die Weiherlandschaft bei Weisenfelden und Brandmoos nach Wörth an der Donau, hier an der Donau machte ich eine Pause. Es ging jetzt weiter auf der St2146 über Rettenbach nach Falkenstein zum Schlosspark (Der Schlosspark Falkenstein ist ein Naturschutzgebiet bei Falkenstein im Oberpfälzer Landkreis Cham in Bayern. Das Naturschutzgebiet befindet sich nördlich vom Ortskern von Falkenstein. Es liegt im Naturpark Ober Bayerischer Wald. Das 14 ha große Areal ist ein bewaldeter Granitkegel mit erhaltener Burganlage der Burg Falkenstein. Eine geologische Besonderheit sind die skurrilen Wollsackverwitterungen. Einige Granitfelspartien mit besonders schönen Verwitterungsformen sind als Geotope ausgewiesen(Wikipedia)). Auf der St2132 weiter ins Hotel.

_________________________________________________________________________________________________________________________

5 Tag: Es ist mein freier Tag, heute machte mich auf den Weg zum Drachenstichfest in Furth im Wald. Es wurden Ritterspiele gezeigt wie die Ritter so lebten.

_________________________________________________________________________________________________________________________

6 Tag: Heute fuhr ich nach dem Frühstück Richtung Heimat, über die B20, B85 und der Autobahn A6 nach Hause

 

Tourguide: Hans-Jürgen

 

Bildergalerie

  • Bild 2
  • Bild 1
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16
  • KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
  • Bild 18
  • Bild 19
  • Bild 20
  • Bild 21
  • Bild 22
  • Bild 23
  • Bild 24
  • Bild 25
  • Bild 26
  • Bild 27
  • Bild 28
  • Bild 30
  • Bild 31
  • Bild 32
  • Bild 33
  • Bild 35
  • Bild 34
  • Bild 36
  • Bild 37
  • Bild 38
  • Bild 39
  • Bild 40
  • Bild 41
  • Bild 43
  • Bild 45